Rämschfädra - das musikalische Kraut

Im Beet des gewöhnlichen Löwenzahns, auch Rämschfädra genannt, werden Samen aus der Volksmusik mit blühender Fantasie und Humor gedüngt und mit übersprudelnder Energie und professionellem Handwerk gegossen. Daraus spriesst ein Strauss klingender Blumen in allen Farben und Formen - leicht zu hören, aber nicht einfach zu definieren. Lebhafte Proben, energiegeladene Konzerte, unterschiedliche Ideen und gemeinsame Leidenschaft. Frech und fätzig, leise und poetisch - und immer wieder überraschend. Die Chemie stimmt, man hört’s!

Rämschfädra beschreiten immer wieder neue Wege, so fand anlässlich der Stubete am See in Zürich (2014) die Uraufführung ihres neusten Programms 'Grimmix' statt.

"...verblüffte am Abschlusstag der Stubete das Ensemble Rämschfädra mit «grimmix», einem selbstgestrickten, humor- vollen Stummfilm einer Schweizerreise in Chaplin- und Märchenmanier, zu dem es die gut gemachte Musik live lieferte und dazu sogar ein Theremin integrierte. Ein Beispiel mehr für die gelungene Art, in der die Bewegung der Neuen Schweizer Volksmusik die Volkmusikszene öffnet und vitalisiert." Wolfgang Böhler, Codex flores, 12. 9. 2014

Bist Du interessiert an Rämschfädra? Dann nimm doch gleich Kontakt auf!

Rämschfädra
Grimmix by Rämschfädra
Rämschfädra
Markenzeichen der Rämschfädra

©2017 tscheggit.ch